Genealogische Fachsprache (T-V)

  • Testes
    Trau- oder Taufzeugen
  • Totenübel
    unheilbare Krankheit
  • Türkensteuer
    Die Türkensteuer wurde seit dem 16. Jahrhundert im deutschen Reich verlangt, um den Krieg gegen die Türken bezahlen zu können. Dabei wurden genaue Listen aufgeschrieben, wer wieviel Geld zu bezahlen hatte (entsprechend seinem Besitz oder Vermögen an Land, Vieh usw.) Diese Listen geben heute Auskunft darüber, welchen Familien in den verschiedenen Orten gelebt haben.
  • Tracht
    Bezeichnung für die Gänge eines mittelalterlichen Menüs
  • Umsesse
    Nachbar
  • unehrlich
    unehelich, illegitim
  • verkündigen
    aufbieten
  • Verkündigung
    Aufgebot
  • verlassen
    belehne
  • Verwandschaft
    Die auf Abstammung von einem gemeinsamen Stammvater beruhende (Blutsverwandschaft) oder durch Schwägerschaft entstandene rechtliche Verhältnis zweier Personen zueinander. Hiervon zu unterscheiden ist die Juristische Verwandschaft (Adoption); siehe auch Verwandtschaftsbezeichnungen.
  • Verwandschaftsgrad
    Diese sind wichtig für Heiraten und Erbschaften. Sie werden nach römischer oder germanischer Art verschieden gezählt.
  • Verwandter
    Mitglied, Beisitzer einer Gemeinschaft
  • Verwandtschaftshäufung
    siehea uch Ahnengleichheit
  • Verwandtschaftstafel
    Sie beinhaltet die Versipoung der eigenen Vorfahren mit anderen Familien und/oder Geschlechtern. Damit ermöglicht sie in ihrer übersichtlichkeit interessante Einblicke.
  • Vogthafer
    siehe Abgabe
  • vollbürtige Geschwister
    Kinder, die denselben Vater und dieselbe Mutter haben
  • Vorkinder
    Stiefkinder aus früherer Ehe eines Ehegatten; nicht zu verwechseln mit unehelichen Kindern.